JMB

Über Jean-Marie

“Deine Körpersprache ist die Visitenkarte
Deines Erfolges!“

Jean-Marie Albert Bottequin ist ein Meister der Körpersprache, ein Experte der Verständigung zwischen Körper und Sinnen. Kaum jemand kann es so anschaulich machen, wie man sich der Kräfte bedient, die in unserem Körper schlummern, und wie man diese Kräfte zur Entfaltung und zum Ausdruck bringt. Er weiß, wie man verändernd eingreifen kann, wie es möglich ist, Blockaden zu lösen und Teile unserer Persönlichkeit freizulegen – unser „inneres Leuchten“ , das noch nicht oder nicht mehr gelebt wird.

Er hat sein Leben lang als Fotograf und Fotokünstler gearbeitet und den Menschen in seiner ganzen Körperlichkeit kennen und verstehen gelernt.

Er arbeitete mit und für viele Berühmtheiten und diese Tätigkeit schärfte seinen Blick für den Menschen und die Körpersprache, in welcher er sich parallel seit 1960 bei namhaften Mimen ausbilden ließ.
 Er ist tätig als Gastprofessor an den Universitäten in Wien und Ulm zum Thema „Nonverbale Kommunikation im
multikulturellen Bereich“. 
Seit 1980 bereiste er die halbe Welt mit seinen internationalen Vorträgen und Wahrnehmungsseminaren.

 

Video Pantomime   Video Rolltreppe

 

Sein Motto ist:
„Lebe im Haus deines Körpers“

Ausbildung 
und Qualifikation

  • Studium der Romanistik, Pädagogik, Kunsterziehung, Theaterliteratur, (1959-62, Belgien)
  • Mime und Körpersprache bei Etienne Decroux (1960), Marcel Marceau, Marcel Hoste (1960-1967, Belgien, Paris), Théatre TEMP Paris (1999-2009)
  • Managementtrainings bei Dr. Helmut Huber
  • Gewaltfreie Kommunikation bei Marshal Rosenberg
  • Führungskräfte Coach und Trainer bei LMI Deutschland (Leadership  Management International)
  • Dreijährige Ausbildung in der Positiven Transkulturellen Familienpsychotherapie bei Prof. Dr. Nossrat Peseschkian, Dr. Anaz Aziz, Dr. Rudolf Hörmann, Internationale Akademie für Positive Transkulturelle Psychotherapie, Wiesbaden
  • Zertifizierung als Diplomierter Berater durch die Internationale Akademie in Wiesbaden, WAPP (von der Regierung von Oberbayern genehmigte und geförderte Fortbildung)

Qualitätssicherung

Regelmäßige fachliche Supervision durch Ärzte und erfahrene therapeutische Supervisoren sowie Fortbildungen.

Glauben Sie mir:

Ich hätte es mir auch nicht träumen lassen, mit Andy Warhol im New Yorker East Village zu sitzen und die Auftritte von Velvet Underground zu besprechen.

Video Mimenspiel

 

Der Mann war heiß auf gute Bilder, selbst auf Konzertfotos von „seiner“ Band oder Eindrücke aus seiner „Fabrik“, obwohl er das doch alles aus dem ff kannte. Er dokumentierte fast alles um sich herum. Und warum? Weil für ihn das reale Bild die ideale Ausgangsposition war, die scheinbare Objektivität unserer Weltsicht mit Ironie und Hintersinn zu torpedieren.

Das war sein Talent, das hat er exzessiv ausgereizt. Er galt schon zu Lebzeiten als Vater der Pop Art.

Nach der rastlos-kreativen Phase in den wilden 60ern habe ich noch viele Künstlerpersönlichkeiten kennengelernt, die mit einer bestimmte Ausdrucksform unglaubliche Kommunikationsleistungen vollbrachten. Mit mehr als 100 namhaften Künstlern dieser Welt habe ich spannende Projekte realisiert, vom „besten Filmregisseur aller Zeiten“ (so lautete sein Preis 1997 in Cannes) Ingmar Bergman bis Volker Prechtl, den Starphilosophen unserer Tage; von der Tanz-Revolutionärin Pina Bausch über den berühmtesten modernen Komponisten Kristoff Penderecki bis zum Architektur-Guru Friedensreich Hundertwasser, Theatergrößen wie George Tabori, Harry Kupfer oder das Théatre du Soleil, Schauspieler wie Robert Atzorn, Ulrich Tukur oder Katja Riemann, Musiker wie Marius Müller-Westernhagen oder Nina Hagen, der „Clown aller Clowns“ Oleg Popow – weiter kann man den Bogen der künstlerischen Kommunikation kaum ausschreiten.

Die Erkenntnis: künstlerische Kommunikation liefert in ihrem exemplarischen Charakter den Schlüssel zum Erfolg für jederart Interaktion. Nirgendwo ist der Zusammenhang zwischen persönlicher Wirkung und weltweitem Erfolg deutlicher zu erkennen.

Meine Erfahrungen habe ich im JMB Modell verarbeitet.

Als Career Consultant setze ich es ein, um das kommunikative Potenzial der unterschiedlichsten Persönlichkeiten bis zum Optimum zu entwickeln.

„Empower Yourself“ – mit diesem einmalige Know-how verleihen Sie Ihrer eigenen Wirkung die entscheidende Dimension – als Persönlichkeit, in Beziehungen und im Business.

Der modulartige Aufbau von JMB ermöglicht Ihnen die individuelle Entwicklungsstrategie.

Entdecken Sie Ihr Potenzial und erweitern Sie Ihre Fähigkeiten mit JMB – für Ihren Erfolg im Leben!

Lernen Sie Ihre Mission in dieser Welt kennen!

Nichts ist überraschender als das Leben, und doch steuern wir selbst unseren Erfolg. Zufall ist letztendlich gar nichts. Jeder trägt Wünsche und Ideen in sich, die sein Handeln bestimmen. Die eigene Vervollkommnung und der Drang, die Dinge zu beherrschen, zeichnen eine große Linie vor. Wie nah am Ziel oder weit davon entfernt wir landen, hängt davon ab, wie gut wir unsere Potenziale erkennen, entwickeln, einbringen und nutzen. Je besser das gelingt, desto größer werden die Ziele.

Mit JMB erreichen Sie alles.

Das Zauberwort dafür ist „Kommunikation“. Denn Erfolg hat man nie allein. Im Verbund mit anderen schaffen wir Leistungen, die weit über uns selbst und sogar über unser Team hinausgehen.

Wie diese Potenzierung der eigenen Persönlichkeit funktioniert – das hat mich schon immer interessiert.

Begonnen habe ich meinen Weg mit der künstlerischen Fotografie. Die scheinbare Stille des Metiers ist kein Widerspruch zum Thema „Kommunikation“ – im Gegenteil. Mit dem Blick für die Dinge hinter den Dingen, dem Einfangen charakteristischer Momente, der Bedeutung des Ungesagten lassen sich Erkenntnisse direkt und unverfälscht gewinnen. Wenn es dann noch gelingt, diese Empfindungen zu teilen, ist das der Gipfel des Kommunikationsvermögens. Jedes weitere Mittel – Pinselstrich, Symbol, Wort – hilft, die Wirkungsabsicht zu verstärken.

Von dieser Position aus ergibt sich die konstruktive Kooperation mit anderen wie von selbst.

Nehmen Sie alle mit, die zu Ihrer Mission beitragen können!